Inhalt

Stunde der Gartenvögel

Jedes Jahr am zweiten Maiwochenende ruft der NABU zur „Stunde der Gartenvögel“ auf. Die 18. Auflage der Aktion findet vom 13.05. bis 15.05.2022 statt.
Gartenbesitzer sollen sich am Wochenende eine Stunde Zeit nehmen und die in ihrem Garten befindlichen Vögel identifizieren und notieren. Die Meldungen können bis zum 23.05.2022 eingereicht werden. Der Beobachtungszeitraum umfasst drei Tage, damit möglichst viele Menschen daran teilnehmen können.

Ziel der Aktion ist eine möglichst genaue Bestandsaufnahme der Vögel im menschlichen Siedlungsraum. Die Zählung im Mai gibt dabei Aufschluss über den Brutbestand, während die Zählung im Januar („Stunde der Wintervögel“) Aufschluss über den Mittwinterbestand und Änderungen im Zugverhalten der Singvögel zulässt.
Wichtig ist hierbei auch, dass die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten, aktiv an einer wissenschaftlichen Erhebung teilzunehmen und darüber hinaus auch das Verständnis erwächst, wie wichtig es ist, in den privaten Gärten Lebensraum für verschiedene Arten anzubieten. Je mehr Menschen ihre Gärten als eine Art „kleines Naturschutzgebiet“ ansehen, desto besser ist es für alle Arten von Tieren und Pflanzen. Die Schaffung von Gärten für die Artenvielfalt ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.



Frage & Antwort

Wo finde ich nähere Informationen? Infos  finden Sie  unter Stunde der Gartenvögel: Häufige Fragen - NABU