Inhalt

Energielabel


Zum März 2021 wurde das Energielabel umgestaltet.
Betroffen sind hiervon in einem ersten Schritt Wasch- und Spülmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte sowie Monitore und Fernseher. Die neue Klassifizierung reicht von A bis G, die „Plus“-Klassen entfallen.
Die Bandbreite der Energieverbräuche war  in den bestehenden Klassen sehr hoch. Die neue Einteilung soll Effizienzsteigerungen leichter erkennbar werden lassen. Außerdem soll sie dazu beitragen, dass Verbraucher den Energieverbrauch und die anfallenden laufenden Kosten eines Neugerätes besser einschätzen können. So kann ein teureres Gerät letzten Endes wirtschaftlicher sein, als ein billiges, wenn man neben den Kosten der Anschaffung auch die Betriebskosten berücksichtigt. Nicht immer ist alles, was „billig“ ist, auch preisgünstig.