Inhalt

Elektroschrott


Auf dem Foto sehen Sie den WEEE-Man, entstanden 2006 im Eden-Project in Südengland.
Er ist 7,20  m hoch und 3,3 Tonnen schwer und steht für den Verbrauch an Elektroschrott, den die Menschen produzieren: Waschmaschinen, Kühlschränke, Stereoanlagen, Mobiltelefone etc.

Wir in Deutschland produzieren pro Person und Jahr ca. 10.3 kg Elektroschrott.
Um die Sammelquoten und damit auch die Wiederverwertung der verbauten Materialien zu erhöhen, hat die Bundesregierung beschlossen, die Rücknahmepflicht des Handels zu erweitern.
Ab dem 01. Juli 2022 sollen Altgeräte bis 25 cm Kantenlänge auch in Discountern und Supermärkten zurück gegeben werden können. Dabei ist auch hier die Rückgabe größerer Altgeräte an den Neukauf gekoppelt.

Im Jahr 2018 wurden 86% der gesammelten Elektrogeräte dem Recycling zugeführt – aber die Sammelquote lag nur bei 43 %.
Sie müsste aber laut der WEEE-Richtlinie der EU, die eine ordnungsgemäße Entsorgung von Elektrogeräten sicherstellen soll, bei mindestens 65 %  liegen.
Das bedeutet viel zu viel Elektroschrott  wird in den Haushalten gelagert oder als Restmüll entsorgt. Er landet auf Deponien oder in Müllverbrennungsanlagen. Die Rohstoffe werden thermisch verwertet werden, gehen aber einer Wiederverwertung verloren.



Frage & Antwort

Wo finde ich das Reparaturcafé in Neustadt?

In der Spitalbachstraße 32 – aber unbedingt vorher Termin vereinbaren (siehe 'Gut zu wissen!')