Inhalt

Barrierefreies Radwegenetz

Barrierefreie Radwege in der Verbandsgemeinde Deidesheim und im Landkreis Bad Dürkheim und der Stadt Neustadt Wstr.

Im Landkreis Bad Dürkheim ist geplant bis Ende 2022 ein barrierefreies Radwegenetz von ca. 80 km Länge weitgehend auf bestehenden gemäß den aktuell gültigen „Hinweisen zur wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr in Rheinland-Pfalz (HBR)“ (HBR) beschilderten Radwegen nach den Vorgaben aus der HBR und „Reisen für Alle“ barrierefrei auszubauen.

Die Beschilderung folgt im Frühjahr 2023 ebenso die Zertifizierung gemäß den Vorgaben von „Reisen für Alle“.

Hierzu wurde 2019 eine Machbarkeitsstudie erstellt und Fördermittel im Förderprogramm „Tourismus für alle“ beantragt. Der vorläufige Maßnahmenbeginn für die Förderung des Projektes liegt seit dem 30. Juni 2021 vor.  Das Projekt wird von der Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Der Landkreis Bad Dürkheim und die Stadt Neustadt sind gemeinsam Modellregion im Förderprogramm „Tourismus für alle“. Im Rahmen dieses Projektes wird von der Verbandsgemeinde Deidesheim für die Stadt und Ortsgemeinden die Umsetzung folgender baulicher Maßnahmen auf den ausgewiesenen Strecken umgesetzt.:

Verbesserung der Wegequalität der Wirtschaftswege, Bordsteinabsenkungen, Anpassung der Umlaufsperren, Erstellung von Rastplätzen, etc.