Inhalt

Heiraten in der Verbandsgemeinde

love1


Heiraten in unserem wunderschönen historischen Rathaus in Deidesheim, im historischen Teehaus Ruppertsberg oder im Besprechungszimmer der Verbandsgemeinde Deidesheim.

Hochzeitstermine

Planung und Ablauf einer standesamtlichen Trauung in Deidesheim:

Bitte stimmen Sie Ihren Wunschtermin mit dem Standesamt ab, bevor Sie sich um die weitere Organisation kümmern.

Wir beraten Sie gerne. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch zur Terminvereinbarung.


1. Terminreservierung

Trau-Termine können im Voraus bei uns reserviert werden.

Terminreservierungen sind frühestens 6 Monate vor dem Wunschtermin möglich.
Die Reservierungen werden nur telefonisch entgegengenommen.

Emailanfragen können leider nicht berücksichtigt werden.

2. Die Anmeldung der Eheschließung

erfolgt beim Standesamt Ihres Wohnsitzes. Wohnen Sie außerhalb der Verbandsgemeinde Deidesheim, schickt Ihr Wohnsitz-Standesamt die geprüften Unterlagen zu uns. Sobald Ihre Unterlagen bei uns eingehen, erhalten Sie eine schriftliche Terminbestätigung für Ihren Hochzeitstermin von uns.

Bitte beachten Sie: Die Anmeldung der Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor dem Trautermin erfolgen. Sie sollte spätestens vier Wochen vor dem Trautermin bei uns eingehen.

3. Bei Bedarf

können Sie gerne ein Vorgespräch mit dem Standesamt vereinbaren. Bitte rufen Sie uns hierzu nach Erhalt der schriftlichen Terminbestätigung einfach an.
Im Vorgespräch können Ihre Wünsche und Vorstellungen für die Trauung besprochen, sowie ein Familienstammbuch erworben werden. Desweiteren sind beim Vorgespräch die Gebühren für die Trauung zu entrichten.

Wir weisen darauf hin, dass standesamtliche Trauungen nur im Historischen Rathaus sowie im Teehaus in Ruppertsberg und im Verbandsgemeinde-Rathaus in Deidesheim möglich sind.


Trauungen werden zu folgenden Zeiten angeboten:

Donnerstagnachmittags: 15.00, 15.45, 16.30 Uhr

Freitagvormittags: 9.30, 10.15, 11.00 Uhr

Sondertermine an einem Samstag im Monat:
Samstag vormittags: 10.30, 11.15, 12.00 Uhr


Bitte beachten Sie:

Wir bieten Eheschließungen im Teehaus Ruppertsberg und im historischen Rathaus im wöchentlichen Wechsel an. Diese Termine sind festgelegt und mit den Örtlichkeiten abgesprochen. Spezielle Wunschtermine sind nicht möglich.

In der Woche mit einem Samstagstrautermin, bieten wir donnerstagnachmittags keine Trauungen an.

An den Freitagen/Samstagen nach Christi Himmelfahrt und Fronleichnam können wir aus organisatorischen Gründen leider keine Trauungen anbieten. 

Weiterhin haben Sie die Möglichkeit bei uns im Trauzimmer oder auch Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung ihre Ehe kostengünstig und barrierefrei zu schließen. Hier sind auch Termine außerhalb der oben genannten Sondertermine, zu den Öffnungszeiten, möglich.

Heiraten in der Verbandsgemeinde Deidesheim

Informationsblatt zum Ablauf der Eheschließung beim Standesamt Deidesheim

Liebes Brautpaar,

am Tag der Eheschließung ist es ganz normal, etwas nervös zu sein. Um Ihnen diese Nervosität ein wenig zu nehmen, möchten wir Ihnen nachfolgend einen kurzen Überblick über den Ablauf Ihrer Trauung geben.

Einzug mit Musik möglich

  1. Begrüßung des Brautpaares, der Trauzeugen und Gäste durch den/die Standesbeamten/in.
    Bitte hierzu die Personalausweise von Ihnen und Ihren Trauzeugen bereithalten.

  2. Verlesung des ersten Teils der Niederschrift über die Trauung mit den aktuellen Daten des Brautpaares und der Trauzeugen

  3. Traurede des/der Standesbeamten/in
    Musikvortrag nach Traurede möglich

  4. Trauzeremonie
    Sie werden einzeln und nacheinander nach dem Ja-Wort gefragt.

    Auf Wunsch können Sie sich ein Eheversprechen geben und die Ringe miteinander tauschen.
    Das Eheversprechen und der Ringtausch sind im Ablauf der standesamtlichen Trauung nicht vorgeschrieben. Es handelt sich hier um eine zusätzliche Zeremonie die durch das Paar gerne durchgeführt werden kann. Dies ist jedoch kein Muss.

    Abschluss der Trauzeremonie durch den Standesbeamten
    hier erfolgt dann im Anschluss der Brautkuss der Eheleute, sofern gewünscht.
    Musikvortrag nach Trauzeremonie möglich

  5. Der/Die Standesbeamte/in wird Ihnen dann die Niederschrift über Ihre Eheschließung vorlesen, die im Anschluss durch Sie, Ihre Trauzeugen (ggf. Dolmetscher) und dem/der Standesbeamten/in unterschrieben wird.

  6. Unterschrift und Überreichung der Urkunden und des Stammbuches an das Ehepaar durch den/der Standesbeamten/in
    Musikvortrag zum Auszug möglich

  7. Im Anschluss dürfen Sie sich von Ihren Gästen gerne im Außenbereich beglückwünschen lassen und auch auf Ihr Wohl anstoßen.

 

Anmerkungen:

  • Bitte beachten Sie, dass das Werfen von Reis, Blumen oder Blüten im und vor dem historischen Rathaus, auch auf der Treppe, nicht erlaubt ist.
  • Parkmöglichkeiten sind im direkten Umfeld des Rathauses nicht vorhanden. Bitte weichen Sie auf ausgewiesene Parkplätze aus.
  • Beim Teehaus gibt es für das Brautpaar einen reservierten Parkplatz im Innenhof des Hofguts Bürklin-Wolf. Weitere öffentliche Parkplätze sind in der Nähe vorhanden.
  • Das Fotografieren und Filmen ist grundsätzlich mit den Standesbeamten vorab abzusprechen.
  • Musikalische Begleitung oder die Beteiligung Dritter an der Zeremonie (z.B. persönliche Ansprache eines Trauzeugen o.ä.) können nach vorheriger Absprache mit den Standesbeamten eingeplant werden.


Informationen zu Trauungen im Standesamt Deidesheim zu Corona-Zeiten

Gäste bei standesamtlichen Trauungen

Die Anzahl der Gäste im Trausaal ist an die räumlichen Gegebenheiten sowie an rechtliche Vorgaben gebunden und daher eingeschränkt. Um eine würdige Trauung zu gewährleisten, ist der Personenkreis aktuell grundsätzlich auf Standesbeamter:in, das Brautpaar und 25 Gäste/30 Gäste beschränkt.
Zu den Gästen sind auch der Fotograf und Kinder über 12 Jahre zu rechnen.

Gemäß der gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung sowie des Corona Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz darf das Hochzeitspaar derzeit von folgenden Personen begleitet werden:

  • 25 Personen (Teehaus)
  • 30 Personen (Rathaus)

 aus verschiedenen Hausständen.

Die Gesamtzahl inkl. Standesbeamter:in darf 28/33 Personen nicht überschreiten.

  • Um unser aller Gesundheit zu schützen, wird der Trausaal nach jeder Trauung durch das Standesamt gereinigt und gelüftet.

  • Bereits am Eingang muss eine Händedesinfektion erfolgen. Entsprechendes Desinfektionsmittel steht dort für Sie und Ihre Gäste bereit.

  • Maskenpflicht:
    Im Trausaal gilt eine allgemeine Maskenpflicht (FFP2 oder medizinische Maske (OP-Maske)). Das Tragen einer der genannten Masken ist Voraussetzung für das Betreten des Trausaals. Ein Mund-Nasen-Schutz ist selbst mitzubringen.
    Nach Einnahme der Sitzplätze, darf das Brautpaar die Masken absetzen. Alle weiteren Gäste müssen die Maske während der Trauung tragen.

  • Sektempfänge vor dem Rathaus bzw. Teehaus sind möglich, die aktuellen Corona Regelungen und die Regelungen im Mietvertrag sind zu beachten.

  • Foto- und Filmaufnahmen sind in Abstimmung mit den Standesbeamten:innnen zulässig. Personen, die Fotografieren oder Filmen müssen eine Mund-Nasenbedeckung tragen. Abweichungen von dieser Regelungen müssen mit den Standesbeamten abgestimmt werden.

  • Musikdarbietungen sind in Absprache mit den Standesbeamten:innnen zulässig.

  • Bitte informieren Sie auch Ihre Freunde, Bekannte und Gäste über diese Regelungen. Weiterhin dürfen Glückwünsche innerhalb der Trauörtlichkeiten nicht erfolgen.
    Wir verweisen in diesem Fall auf die aktuell gültige Corona Verordnung und unser Hausrecht.

Informationsblatt in PDF





Historisches Rathaus Deidesheim

Teehaus Ruppertsberg


Informationen für Brautpaare vom Hofgut (Pächter) für die Nutzung des Teehauses

Link zu allgemeinen Informationen zum Teehaus

Link zu Antworten zur Nutzung des Teehauses

Link zum Empfang imTeehaus

Trauzimmer / Ratssaal der Verbandsgemeinde Deidesheim


Wir weisen darauf hin, das standesamtliche Trauungen auch im Rathaus der Verbandsgemeinde Deidesheim möglich sind.

Welche Unterlagen benötigen Sie für eine standesamtliche Trauung?

Für die Anmeldung der Eheschließung ist das Standesamt der Gemeinde, in der Sie Ihren Haupt- oder Nebenwohnsitz haben, zuständig.
Geheiratet werden kann dann in jedem von Ihnen gewünschten Standesamt innerhalb Deutschlands.

Sofern Sie beide in der VG Deidesheim wohnen, deutsche Staatsangehörige sind, noch nicht verheiratet oder verpartnert waren und keine Kinder haben, benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Ihre gültigen Personalausweise oder Reisepässe
  • jeweils eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister (bei Geburt in Deutschland) oder eine Geburtsurkunde (bei Geburt im Ausland) 

In allen davon abweichenden Fällen und bei Geburt im Ausland erkundigen Sie sich bitte beim Standesamt.

Bitte beachten Sie: Ihre Unterlagen sollen nicht älter als 6 Monate sein!


Eheschließung anmelden - Fragebogen zur Feststellung der vorzulegenden Unterlagen

Was kostet eine standesamtliche Trauung?


Eheanmeldung 

ohne Auslandsbeteiligung - 48,00 Euro                                                          
mit Auslandsbeteiligung - nach Aufwand 

Eheschließung 

im Rathaus der Verbandsgemeinde (Besprechungszimmer) - 47,50 Euro

im Historischen Ratssaal, Weinmuseum und Teehaus Ruppertsberg

  • während der allg. Öffnungszeiten - 110,00 Euro
  • außerhalb der allg. Öffnungszeiten  - 160,00 Euro

Miete Historischer Ratssaal/ Weinmuseum 

  • Brautpaare mit Wohnsitz innerhalb der VG Deidesheim - 120,00 Euro
  • Brautpaare von außerhalb der VG Deidesheim -  200,00 Euro

Miete Teehaus Ruppersberg

  • für alle Brautpaare - 289,00 Euro 
Ausstellung einer Personenstandsurkunde/ Registerauszug - 12,00 Euro

Mehrfachausfertigung Urkunde/ Registerauszug  - 6,00 Euro

Ausstellung einer internationalen Personenstandsurkunde - 12,00 Euro
Stammbuch - zw. 20,00 - 30,00 Euro


Wir können nicht gemeinsam persönlich zur Anmeldung der Eheschließung kommen. Was nun?

Brauchen wir Trauzeugen?

Nur wenn Sie möchten. Gerne dürfen Sie nur zu zweit oder mit Gästen kommen.

Sofern Sie Trauzeugen mitbringen beachten Sie bitte, dass maximal 2 Trauzeugen für eine Trauung benannt werden können.
Die Trauzeugen sollten mindestens 18 Jahre alt sein, müssen die deutsche Sprache beherrschen und den Personalausweis oder Reisepass vorlegen.