Inhalt

Im Mai wird nicht gemäht!!

Letztes Jahr wiesen wir an dieser Stelle darauf hin, dass sich die Gartenakademie Rheinland-Pfalz und die Deutschen Gartenbaugesellschaft 1822 e.V. für eine Initiative einsetzen die aus England kommt und „Mähfreier Mai“ heißt. Auch 2022 möchten wir helfen, diese Idee zu verbreiten. Der mähfreie Mai soll zeigen, dass sich auf unseren Grünflächen eine bunte Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten entwickeln kann, wenn man auf die regelmäßige Bearbeitung der Flächen mit dem Rasenmäher verzichtet.
Bunt und lebendig können unsere Gärten werden - zudem haben Gartenbesitzer weniger Arbeit.
Diese Chance sollte jeder von uns nutzen! Es muss ja nicht gleich der ganze Garten sein – zunächst reicht ein Quadratmeter, den man wachsen lässt um zu schauen, was sich entwickelt. Und vielleicht gefällt Ihnen das, was Sie sehen, so gut, dass sie sich entschließen, eine richtige Blumenwiese wachsen zu lassen. Ab dem 22.05.2022, dem „Tag der Artenvielfalt“, wird eine Bestandsaufnahme gemacht. Man zählt die vorhandenen Blüten und erfasst sie in einer Tabelle. Die Ergebnisse und Bilder der Blühfläche sendet man bis 06.06.2022 an die Deutsche Gartenbaugesellschaft 1822 e.V.
Die Mailadresse lautet: info@dgg1822.de.  
Die 25 Einsender*innen der artenreichsten Wiesenbilder erhalten als Dankeschön ein Paket mit Wildblumensamen.


Frage & Antwort

Wo finde ich nähere Informationen? Infos  finden Sie  unter Aktion Mähfreier Mai 2022 - Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 e. V. (dgg1822.de)