Inhalt


Kommunales Testzentrum der Verbandsgemeinde Deidesheim stellt Telefondienst für Terminbuchungen ein


Die Verbandsgemeindeverwaltung hat bereits aufgrund mangelnder Nachfrage nach kostenlosen Schnelltests zwei Standorte des kommunalen Testzentrums geschlossen und betreibt lediglich noch den Standort im Rathaus der Gemeinde Meckenheim, Hauptstraße 58. Des Weiteren wird nun der bisher angebotene Telefondienst für eine Terminvergabe ab sofort eingestellt. Selbst in der Zeit, in der die Nachfrage nach Schelltests noch sehr hoch war, wurde dieser Dienst kaum genutzt. Da uns aktuell keine Anrufe erreichen, ist zukünftig eine Terminbuchung ausschließlich über unsere Homepage möglich. Eine Terminbuchung ist zwar immer ratsam, jedoch zurzeit aufgrund der mangelnden Nachfrage nicht zwingend notwendig. Sollte es die Situation zukünftig erfordern, kann die Verbandsgemeindeverwaltung die Dienste für die Bürgerinnen und Bürger wieder kurzfristig aufnehmen.  


Kommunale Schnelltestzentren in der Verbandsgemeinde Deidesheim Schließung der Standorte Deidesheim und Niederkirchen

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie ist zum Glück positiv. Die Infektionszahlen sind deutlich zurückgegangen und es wird weiter gelockert, was die bestehenden Beschränkungen nach der Corona-Bekämpfungsverordnung angeht. Somit sind zum Beispiel aktuell keine Schnelltestnachweise in der Außengastronomie mehr notwendig. Auch haben immer mehr Bürger*innen eine Corona-Schutzimpfung erhalten und benötigen somit keine Schnelltests mehr.

Aufgrund dieser Entwicklung ist die Nachfrage an den Corona-Schnelltests erheblich gesunken. Ebenfalls wurde auf dem Parkplatz am Bahnhof Deidesheim ein Testzentrum eröffnet, welches von einem privaten Betreiber angeboten wird und jeden Tag geöffnet ist.

Aufgrund dieser Entwicklung werden die kommunalen Schnelltestzentren der Verbandsgemeinde am Standort Deidesheim und Niederkirchen ab dem 05.07.2021 geschlossen. Der Standort Meckenheim wird zunächst weiter betrieben.

Alle Bürger*innen und Gäste der Verbandsgemeinde, können ab dem 05.07.2021 bei folgenden Stellen einen Corona-Schnelltest durchführen lassen:




Kommunales Testzentrum der Verbandsgemeinde
Erdgeschoss im Rathaus, Hauptstr. 58 in 67149 Meckenheim


jeden Freitag                     15:30 Uhr bis 18:30 Uhr
jeden Samstag                  09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
jeden Sonntag                  09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Registrierung und Terminbuchung hier auf der Homepage

Testzentrum Bahnhof Deidesheim
Parkplatz Bahnhof Deidesheim Ostseite


jeden Tag            09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Telefon:               0152 04342240
E-Mail:                 kontakt@testzentrum-bahnhof-deidesheim.de
Registrierung und Terminbuchung unter: www.testzentrum-bahnhof-deidesheim.de

Praxis Dr. Wolf Rommel
Hauptstr. 74 in 67150 Niederkirchen


Mo, Di, Do, je 09:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Praxis Dr. Gunnar Herberger
Weinstraße 50 in 67146 Deidesheim


Mo, Di, Do, je um 10:00 Uhr und 17:00 Uhr
Mi um 10:00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten nach telefonischer Terminvereinbarung: 06326 335

Praxis Dr. Maximilian Fischer
Bahnhofstr. 12 in 67149 Meckenheim
nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung: 06236 96800

Praxis Dr. Melina Kaack
Weinstraße 11 in 67146 Deidesheim


Mo – Fr. 10:00 – 12:00 Uhr nach telefonischer Terminvereinbarung unter 06326 980193

Praxis Palatia Dent MVZ GmbH
Weinstraße 32 in 67146 Deidesheim
nach vorheriger telefonischer Vereinbarung: 06326 5919

 






WICHTIGER HINWEIS!

Bürozeiten der Verbandsgemeindeverwaltung

Um weiterhin die Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern, möchten wir Sie bitten, das Rathaus nur in dringenden Fällen persönlich aufzusuchen.

Anliegen sollen zunächst per Telefon oder Email mit dem zuständigen Sachbearbeiter geklärt werden.

Über folgende Kontaktdaten kann ein Termin vereinbart werden:


Telefon 06326 / 977- 0
VG – Verwaltung – Zentrale 06326 / 977- 0
VG – Bürgerbüro 06326 / 977- 123
VG – Zulassungsstelle 06326 / 977- 126
Email verwaltung@vg-deidesheim.rlp.de

Das Betreten des Rathauses ist nur zulässig mit Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) oder einer Maske der Standards KN95/N95 oder FFP2. Alle anderen Masken sind nicht mehr zulässig. Diese Regelung gilt ab sofort und wird bis auf weiteres beibehalten.

Sie erreichen uns zu unseren üblichen Bürozeiten wie folgt:

Verwaltung:

Montag bis Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich 14.00 - 18.00 Uhr


Bürgerbüro:

Montag und Dienstag 8.00 -16.00 Uhr
Mittwoch 8.00 -12.30 Uhr
Donnerstag 8.00 -18.00 Uhr
Freitag 8.00 -12.00 Uhr


Kfz-Zulassung:

Montag bis Mittwoch 8.00 -12.30 Uhr*
Donnerstag 8.00 -12.30 Uhr und 14.00 -17.30 Uhr
Freitag 8.00 - 11.30 Uhr


Bleiben Sie gesund!

Ihre Verbandsgemeindeverwaltung


 

Aktuelle Corona Informationen aus dem Landkreis Bad Dürkheim


Kontakt-Tagebuch

Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Bad Dürkheim und der Stadt Neustadt an der Weinstraße
20. November 2020


Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und Oberbürgermeister Marc Weigel bitten die Bevölkerung um Mithilfe bei der Kontaktverfolgung von Covid-19-Infizierten. Zur Unterstützung des Gesundheitsamtes sind Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, ein privates „Kontakt-Tagebuch“ zu führen, um Kontaktpersonen schneller informieren zu können.
Der Landkreises Bad Dürkheim und die Stadt Neustadt an der Weinstraße empfehlen den Bürgerinnen und Bürgern, ein „Kontakt-Tagebuch“ zu führen.


Aktuell sind rund 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes für die Kontaktnachverfolgung von Covid-19 Patientinnen und Patienten im Einsatz. Unterstützt werden sie durch Soldaten aus der Kaserne in Germersheim sowie am Wochenende durch weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Bad Dürkheim. Ein neues Formular soll nun zusätzlich bei der Benachrichtigung von Personen, die mit Covid-19-Infizierten in Kontakt standen, helfen.


„In der Vergangenheit haben wir beobachtet, dass es Personen oftmals schwerfällt, Kontakte der letzten Tage zu benennen“, sagt Silke Basenach, Leiterin des Gesundheitsamts. „Wir rufen daher dazu auf, ein Kontakt-Tagebuch zu führen: Schreiben Sie sich jeden Tag auf, mit wem Sie engen Kontakt hatten.“ Bürgerinnen und Bürger könnten so dazu beitragen, sich selbst aber auch andere Personen zu schützen. Zu den Kontaktpersonen der ersten Kategorie zählen Personen, mit denen ein Kontakt für die Dauer von mindestens 15 Minuten von Angesicht zu Angesicht und möglicherweise unter der gebotenen Abstandslänge von 1,5 Metern bestand. So ein „Kontakt-Tagebuch“ kann formlos geführt werden. Wird man positiv getestet, steht ein Formular auf den Homepages des Kreises www.kreis-bad-duerkheim.de und der Stadt Neustadt an der Weinstraße www.neustadt.eu zur Verfügung, mit dem man die Kontakte an das Gesundheitsamt meldet. Dieses Formular kann ausgedruckt oder digital gespeichert auch zuvor bereits als Vorlage für ein eigenes Kontakt-Tagebuch dienen.


So können in das Formular die Kontakte direkt eingetragen und im Falle einer Infektion an das Gesundheitsamt per Mail übermittelt werden. Wichtige Informationen, die im „Kontakt-Tagebuch“ festgehalten werden sollen, sind neben dem Namen, auch die Telefonnummer, Adresse sowie Datum und Dauer der Begegnung.


„Das wirksamste Mittel im Kampf gegen die Pandemie bleibt, die engen Kontakte stark zu reduzieren. Wenn Sie doch einen direkten Kontakt zu jemandem hatten, bitten wir Sie, sich diesen direkt zu notieren. Das erleichtert die Kontaktnachverfolgung enorm. Bitte helfen Sie mit, gemeinsam die Ausbreitung des Virus einzudämmen“, rufen Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld und Oberbürgermeister Marc Weigel die Bürgerinnen und Bürger auf.


Link zum Kontakt-Tagebuch

Informationen für Einreisende aus dem Ausland in die BRD / Reiserückkehrer

Land Rheinland-Pfalz gegen Corona

Die Verbandsgemeinde Deidesheim gegen Corona

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
leider sind wir auf Grund der aktuellen Corona – Fallzahlen weiter im Teil-Lockdown. Bitte beachten Sie die Vorgaben, denn nur dann wird es möglich sein, eine Überlastung unserer Gesundhewitssysteme abzuwenden und wieder eine Inzidenz von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner zu erreichen. Aktuelle Informationen erhalten Sie stets auf www.corona-rlp.de.

Der Einzelhandel bleibt unter Auflagen geöffnet. Die Schließung von Gastronomiebetrieben sowie Bars, Kneipen, Clubs und ähnlichen Einrichtungen bleibt jedoch weiter bestehen. Das trifft die Gastronomie sehr hart. Lieferungen und Abholungen bleiben aber möglich. Eine Auflistung, welche Betriebe in der Verbandsgemeinde Deidesheim Abhol- und Lieferservice anbieten finden Sie hier oder auch auf www.deidesheim.de.

Unterstützen Sie unsere Gewerbetreibende und nutzen Sie das Angebot vor Ort. Halten Sie sich an die Corona – Regeln, damit wir gemeinsam die Infektionswelle brechen.

Peter Lubenau, Bürgermeister